Stacks Image 1466
Stacks Image 924

AUF Eberlein hat die Unterlagen zum Planfeststellungsverfahrens
"BAU EINER WASSERKRAFTANLAGE AM LEINEWEHR HANNOVER-DÖHREN" eingereicht.

TEXT DER BEKANNTMACHUNG AUS HAZ 26.06.17 S.12

Bekanntmachung der Landeshauptstadt Hannover
Planfeststellungsverfahren für die geplante Wasserkraftanlage in Hann-over- Döhren , Leine II . O . – Auslegung der Planunterlagen.
Die AUF Eberlein & Co . GmbH , Hautschenmühle 1 , 91587 Adelshofen, hat bei der Region Hannover , Hildesheimer Straße 20 , 30169 Hannover gem . § 68 Wasserhaushaltsgesetz (WHG) die Planfeststellung für den Bau einer Wasserkraftanlage und einer Fischaufstiegsanlage sowie den Umbau der vorhandenen Wehranlage zum dreifeldrigen Klappenwehr beantragt . Weiterhin beantragt wird gem . § 8 WHG die Bewilligung zum Betrieb einer Wasserkraftanlage und einer Fischaufstiegsanlage über eine Dauer von 50 Jahren . Für die Entscheidung über den o.g. Antrag (Planfeststellungsbeschluss und Bewilligung) ist die Region Hannover als untere Wasserbehörde zuständig .
Nach § 3a des Gesetzes über die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVPG) wurde festgestellt , dass für das geplante Vorhaben eine Verpflichtung zur Durchführung einer Umweltverträglichkeitsprüfung besteht . Das Ver-fahren beinhaltet somit eine Umweltverträglichkeitsprüfung .
Die Antrags- und Planunterlagen liegen in der Zeit vom 3 . Juli 2017 bis einschließlich 2 . August 2017 in der Eingangshalle der Bauverwaltung Hannover, Rudolf-Hillebrecht- Platz 1 , 30159 Hannover, Montags bis Freitags im Bürgerservice Bauen Öffnungszeiten : Montag bis Donnerstag 8 Uhr bis 16 Uhr Freitag 8 Uhr bis 13 Uhr und außerhalb der Öffnungszeiten des Bürgerservice Bauen montags bis freitags von 6.30 Uhr bis 18 Uhr neben der Pförtnerloge zur allgemeinen Einsichtnahme aus . Darüber hinaus können die Antragsunterlagen im o . g . Ausle-gungszeitraum auch auf der Internetseite der Landeshauptstadt Hann-over unter www.hannover.de/bekanntmachungen eingesehen werden .
Der Antrag nebst vollständigem Plan beinhaltet insbes . den Erläute-rungsbericht , einen Lageplan mit Flurstücksangaben , die hydraulischen Berechnungen , die Wirtschaftlichkeitsberechnung , den Vorvertrag mit der LHH , die Unterlage zur Umweltverträglichkeitsprüfung , die Unter-lage zur Eingriffsregelung , den artenschutzrechtlichen Fachbeitrag , den Fachbeitrag zu den Anforderungen der Wasserrahmenrichtlinie , den gewässerökologischen Beitrag , die hydraulische Berechnung der Leine im Bereich der Wehranlage Döhren , die gutachterliche Stellungnahme zu hydraulisch-sedimentologischen Fragestellungen und die schalltech-nische Untersuchung .
Nachrichtlich ist den Unterlagen ein Antrag der LHH auf Erweiterung des Staurechts um den Nutzungszweck „ Wasserkraft “ ( Änderung der Er-laubnis nach § 8 WHG ) beigefügt . Dieser Antrag wird in einem geson-derten Verfahren bei der Region Hannover ( Fachbereich Umwelt , Team 36.29) behandelt und ist nicht Bestandteil des Planfeststellungsver-fahrens . Auch dieser Antrag kann im o . g . Auslegungszeitraum auf der Internetseite der LHH unter www.hannover.de/bekanntmachungen ein-gesehen werden .
Es wird darauf hingewiesen ,
a ) dass gem . § 73 Abs . 4 S . 1 Verwaltungsverfahrensgesetz ( VwVfG ) jeder , dessen Belange durch das Vorhaben berührt werden , bis zwei Wochen nach Ablauf der Auslegungsfrist , spätestens bis zum 16 . August 2017 , gegen den Plan Einwendungen schriftlich oder zur Nieder-schrift bei der Region Hannover , Fachbereich Umwelt , Team 36.29 ( Gewässerschutz Ost ), Höltystraße 17 , 30171 Hannover oder bei der Landeshauptstadt Hannover , Fachbereich Planen und Stadtentwicklung, Rudolf-Hillebrecht- Platz 1 , 30159 Hannover , erheben kann . Mit Ablauf der Einwendungsfrist sind bis zur Erteilung der Planfeststellung alle Ein-wendungen ausgeschlossen , die nicht auf besonderen privatrechtlichen Titeln beruhen . Dies gilt nicht für ein sich anschließendes Klage- und Gerichtsverfahren .
b ) dass die rechtzeitig erhobenen Einwendungen gegen den Plan sowie die Stellungnahmen der Behörden zu dem Plan nach Ablauf der Einwen-dungsfrist vor Zustellung eines etwaigen Planfeststellungsbeschlusses erörtert werden . Der Erörterungstermin wird noch gesondert bekannt ge-macht .
c ) dass bei Ausbleiben eines Beteiligten in dem Erörterungstermin auch ohne ihn verhandelt werden kann (§ 73 Abs. 5 Nr. 3 VwVfG ).
d ) dass die Personen , die Einwendungen erhoben haben oder die Ver-einigungen , die Stellungnahmen abgegeben haben , von dem Erörte-rungstermin durch öffentliche Bekanntmachung benachrichtigt werden können , wenn mehr als 50 Benachrichtigungen vorzunehmen sind (§ 73 Abs. 5 Nr. 4a VwVfG ).
e ) dass die Zustellung der Entscheidung über die Einwendungen durch öffentliche Bekanntmachung ersetzt werden kann , wenn mehr als 50 Zustellungen vorzunehmen sind (§ 73 Abs. 5 Nr. 4b VwVfG ). Diese Bekanntmachung erfolgt auf Veranlassung der Region Hannover ( Schreiben vom 19.06.2017 , Az.: 36.29-2.2 / gn).

Hannover, den 20. Juni 2017

Der Oberbürgermeister
Im Auftrag Schulz

Kein Wasserkraftwerk in der Leinemasch
Achtung !!!
Manche glauben, das Wasserkraftwerk-Projekt hätte sich erledigt.

Nein!!!
Der Investor AUF Eberlein hält an seinem Vorhaben fest.


Stand 26.Juni 2017
Die Unterlagen wurden eingereicht
Mit der öffentlichen Bekanntmachung des Planfeststellungsverfahrens laufen bestimmte Fristen.

Das Wasserkraftwerk verhindern!! - Sie sind gefragt…
Beginnt das Planfeststellungsverfahren, haben Sie nur
6 Wochen Zeit, um Ihre Einwände schriftlich einzureichen.
Das Wasserkraftwerk wäre eine Industrieanlage; es bestehen berechtigte Zweifel am Leistungsvermögen der Anlage, Umwelt-und Naturschutzverbände befürchten eine massive Schädigung durch den Eingriff; das Bauvorhaben bedeutet mindestens zwei Jahre Baustelle mit massiven Rammarbeiten und anderen Beeinträchtigungen. Das Wasserkraftwerk ist nicht klein, sondern eine großflächig durch Zäune gesicherte Industrieanlage in einem Wohngebiet.
WICHTIG!!
Ihre individuellen Einwände gegen das Wasserkraftwerk müssen von ihnen persönlich schriftlich im eventuellen Planfeststellungsverfahren eingebracht werden. Mehr Informationen dazu erfolgen bei Start der Planfeststellung auf unserer Webseite
www.leinemasch-widderstand.de

Wie geht es weiter?

Die Projektgruppe „Leinemasch Widderstand“ hält Sie auf dem Laufenden. Aktualisierte Pläne, wie bei dem letzten Nachbarschaftsdialog Ende 2015 präsentiert, liegen leider nicht öffentlich vor. Informieren Sie sich auf
www.leinemasch-widderstand.de.

Aber: Wir als Projektgruppe können keine Einwendungen für Einzelpersonen erheben.

Erwiesen kleines energetisches Potential - großer Eingriff ins Ökosystem - starke Beeinträchtigung der Lebensqualität
Kein Wasserkraftwerk an der Leineinsel !!!
Projektgruppe Leinemasch im Heimatbund Niedersachsen e.V

Stacks Image 19188

Hier will AUF Eberlein die Baumassnahmen durchführen und das Wehr umbauen für seine Wasserkraftanlage….
Das gilt es zu verhindern…
Stacks Image 19071

NIEMALS HIER…WIR WERDEN DAS VERHINDERN…WIR WERDEN UNS WEHREN…
WIDDERSTAND ! JETZT ! ERST RECHT!!

Besucherzaehler
last updated 25062017V3.1_RW7